Steuer-Nachrichten - Steuernachrichten

BFH Kommentierung: Kindergeldanspruch bei mehraktiger Ausbildung

PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 31. Juli 2015 um 19:40 Uhr
Mehraktige Ausbildungsmaßnahmen können Teil einer einheitlichen Erstausbildung sein, sodass eine zwischenzeitliche Vollerwerbstätigkeit dem Kindergeldanspruch nicht entgegensteht.




Weiterlesen...  [BFH Kommentierung: Kindergeldanspruch bei mehraktiger Ausbildung]
 

BMF: Ausstellung von elektronischen Lohnsteuerbescheinigungen ab 2016

PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 31. Juli 2015 um 19:40 Uhr
Die Arbeitgeber sind grundsätzlich verpflichtet, der Finanzverwaltung bis zum 28. Februar des Folgejahres eine elektronische Lohnsteuerbescheinigung zu übermitteln (§ 41b Abs 1. Satz 2 EStG). Die Datenübermittlung ist nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz nach Maßgabe der Steuerdaten-Übermittlungsordnung authentifiziert vorzunehmen.




Weiterlesen...  [BMF: Ausstellung von elektronischen Lohnsteuerbescheinigungen ab 2016]
 

BZSt: Veränderungen bei der Gültigkeit von Freistellungsaufträgen nach dem 1.1.2016

PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 31. Juli 2015 um 19:40 Uhr
Durch Änderung des § 45d EStG verlieren Freistellungsaufträge (FSA) ohne gültige steuerliche Identifikationsnummer (IdNr.) ab 1.1.2016 ihre Gültigkeit.



Weiterlesen...  [BZSt: Veränderungen bei der Gültigkeit von Freistellungsaufträgen nach dem 1.1.2016]
 

FG Kommentierung: Abzug von niederländischen Krankenversicherungsbeiträgen

PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 31. Juli 2015 um 09:40 Uhr
Niederländische Krankenversicherungsbeiträge, die bei der Auszahlung im Inland steuerfreier niederländischer Renten in Abhängigkeit von deren Höhe einbehalten werden, können nach § 10 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 EStG nicht als Sonderausgaben abgezogen werden, da sie in unmittelbarem wirtschaftlichem Zusammenhang mit steuerfreien Einnahmen stehen.




Weiterlesen...  [FG Kommentierung: Abzug von niederländischen Krankenversicherungsbeiträgen]
 

BZSt: Veränderungen bei der Gültigkeit von Freistellungsaufträgen nach dem 1.1.2016

PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 31. Juli 2015 um 07:30 Uhr
Durch Änderung des § 45d EStG verlieren Freistellungsaufträge (FSA) ohne gültige steuerliche Identifikationsnummer (IdNr.) ab 1.1.2016 ihre Gültigkeit.



Weiterlesen...  [BZSt: Veränderungen bei der Gültigkeit von Freistellungsaufträgen nach dem 1.1.2016]
 

FG Kommentierung: Abzug von niederländischen Krankenversicherungsbeiträgen

PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 31. Juli 2015 um 19:40 Uhr
Niederländische Krankenversicherungsbeiträge, die bei der Auszahlung im Inland steuerfreier niederländischer Renten in Abhängigkeit von deren Höhe einbehalten werden, können nach § 10 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 EStG nicht als Sonderausgaben abgezogen werden, da sie in unmittelbarem wirtschaftlichem Zusammenhang mit steuerfreien Einnahmen stehen.




Weiterlesen...  [FG Kommentierung: Abzug von niederländischen Krankenversicherungsbeiträgen]
 

BMF: Ausstellung von elektronischen Lohnsteuerbescheinigungen ab 2016

PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 31. Juli 2015 um 10:45 Uhr
Die Arbeitgeber sind grundsätzlich verpflichtet, der Finanzverwaltung bis zum 28. Februar des Folgejahres eine elektronische Lohnsteuerbescheinigung zu übermitteln (§ 41b Abs 1. Satz 2 EStG). Die Datenübermittlung ist nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz nach Maßgabe der Steuerdaten-Übermittlungsordnung authentifiziert vorzunehmen.




Weiterlesen...  [BMF: Ausstellung von elektronischen Lohnsteuerbescheinigungen ab 2016]
 

BFH Kommentierung: Kindergeldanspruch bei mehraktiger Ausbildung

PDF Drucken E-Mail
  
Freitag, den 31. Juli 2015 um 08:45 Uhr
Mehraktige Ausbildungsmaßnahmen können Teil einer einheitlichen Erstausbildung sein, sodass eine zwischenzeitliche Vollerwerbstätigkeit dem Kindergeldanspruch nicht entgegensteht.




Weiterlesen...  [BFH Kommentierung: Kindergeldanspruch bei mehraktiger Ausbildung]
 

BilRUG: Die neuen Schwellenwerte

PDF Drucken E-Mail
  
Donnerstag, den 30. Juli 2015 um 23:30 Uhr
Mit dem BilRUG werden die Größenklassenkriterien rückwirkend ab dem Jahr 2014 für Kapitalgesellschaften oder gleichstellte Personenhandelsgesellschaften in der Kategorie "klein" um etwa 24 % und in der Kategorie "mittelgroß" um etwa 4 % erhöht. Damit kommen mehr Unternehmen in den Genuss von Erleichterungen bei der Jahresabschlusserstellung und Offenlegung.




Weiterlesen...  [BilRUG: Die neuen Schwellenwerte]
 
<< Start < Zurück 1 3 4 5 6 7 8 9 10 > Ende >>

Seite 1 von 13

Steuernachrichten

Partnerprogramm  Finanzen.de

choose language



Länder

49.1%Germany Germany
20%United States United States
11.1%China China
5.2%Israel Israel
2%Canada Canada

Besucher

Total: 54830